SEMINARE & KONFERENZEN

UNSER WEITERBILDUNGS-PROGRAMM FÜR 2019

Forum Media organisiert seit vielen Jahrzehnten Seminare und Konferenzen für die Unterhaltungsindustrie. Dazu gehören Rechts- und Finanzierungskonferenzen, das Münchener Forum der Filmwirtschaft, die Forum Media Conference, Talent Summit und andere Veranstaltungen. Forum Media organisiert zudem Präsenzschulungen wie die Seminarreihe F.R.C. – Finanzen.Recht.Controlling. und spezielle Kurse für Filmemacher sowie kreative und technische Mitarbeiter.
Nähere Informationen und die Programme der Veranstaltungen werden zeitnah auf dieser Seite veröffentlicht. Die Buchung Ihres Teilnahmeplatzes ist hier ebenfalls möglich.

Donnerstag, 10.10.2019 - In 48 Tagen

Forum Media Conference | Entertainment Law

Konferenz

Themen:

FALLSTRICK EUROPARECHT
Perspektiven Europäischer Rechtssetzung für die audiovisuelle Industrie – Urheberrechtsrichtlinie, Datenschutzgrundverordnung, CAB/SAT‐Regulation und Co.

Keynote
Das neue europäische Urheber- und Medienrecht und seine Auswirkungen auf Branche und Nutzer.
Dr. Matthias Grundmann, Rechtsanwalt, BREHM & v. MOERS

Keynote
Die DSGVO und ihre Auswirkungen auf Film-, Fernseh- und Medienunternehmen.
Justyna Rulewicz, Rechtsanwältin, Managing Consultant, AGOR

Panel
Was bedeuten die neuen europarechtlichen Standards für Unternehmen und Bürger? Mehr Schutz aber weniger Informationsfreiheit, mehr Bürokratie aber auch neue Chancen?
Dr. Matthias Grundmann, Rechtsanwalt, BREHM & v. MOERS
Georg Höss, Prokurist, Leitender Justiziar, BAVARIA FILM
Peter Weber, Justitiar, ZDF
und weitere

GO INTERNATIONAL
Die Herausforderungen für grenzübergreifend tätige Unternehmen im Geflecht von EU-Gemeinschaftsrecht und nationalen Rechtsordnungen.

Case Study
Auf- und Ausbau eines international agierenden Produktionsbetriebes im europäischen Binnenmarkt.
Joachim Kosack, Geschäftsführer, UFA

Keynote
Anforderungen an die Umsetzung europäischen Urheber und Medienrechts in nationales (deutsches) Recht.
Speaker wird noch bekannt gegeben.

Panel
Müssen wir uns angesichts der expandierenden europäischen Rechtssetzung von unserem deutschen Urheber- und Medienrecht verabschieden? Und wer profitiert davon?
Dr. Thomas Glückstein, Rechtsanwalt, LAUSEN RECHTSANWÄLTE
Joachim Kosack, Geschäftsführer, UFA
Konstantin Schultz, Director Program Licensing & Media Law, Sky Deutschland
und weitere

Head of Studies & Moderation

Referenten & Panelteilnehmer